EvaExam

Automatische Auswertung online erstellter Papierprüfungen.

🌍 https://eassessment.rz.uni-leipzig.de/evaexam/public/ui/

Allgemein

Mit EvaExam haben Sie die Möglichkeit, schriftliche Papierprüfungen am Computer automatisiert auswerten zu lassen. Die Prüfung wird online mit der Software erstellt und anschließend ausgedruckt. Die Prüfung kann wie gewohnt in Präsenz durchgeführt werden. Das Scannen der Bögen erfolgt durch das Team E-Learning (Dauer ca. 1-2 Wochen).

Die folgenden Beschreibungen beschäftigen sich mit den EvaExam-Basisfunktionen. Für eine weiterführende Beratung wenden Sie sich bitte an das Team E-Learning.

Anmeldung bei EvaExam

Zur Kontoerstellung kontaktieren Sie bitte das Team E-Learning. Wir erstellen Ihnen ein Konto und senden Ihnen die Zugangsdaten zu. Beim Anmeldevorgang akzeptieren Sie bitte das Öffnen von Popup-Fenstern: Link zu EvaExam.

Login erfolgt über VPN oder über das Uninetz.

Kontaktdaten finden Sie auf der Kontaktseite.

EvaExam-Schulung

▶️ EvaExam-Schulung

Handbuch für Prüfer:innen

🌍 Handbuch für Prüfer:innen

Papierprüfungen mit EvaExam

Ablauf einer Papierprüfung

Erstellen Sie Ihre Prüfung online in EvaExam und drucken Sie diese aus. Sie können dann in Präsenz die Prüfung schriftlich durchführen.

Die ausgefüllten Bögen bringen Sie zum Team E-Learning, wo sie eingescannt werden. Wir geben Ihnen Bescheid, wann Sie mit der Verifikation, also der Online-Korrektur, beginnen können. Der Zeitraum wird mit ca. 1 bis 2 Wochen angegeben. Zum Abschluss holen Sie die gescannten Papierbögen wieder bei uns ab.

Manuell immer zu verifizierende Eingaben

Jede Teilnehmer-ID, also der Kopfbereich mit der angekreuzten und eingetragenen Matrikelnummer muss manuell überprüft werden. Es wird Ihnen jeder Korrekturfall des Prüflings vorgelegt. Weiterhin fragt das System bei uneindeutigen Kreuzen (zu schwach angekreuzt, Kästchen nicht korrekt angekreuzt) nach.

Prüfungsbögen zusammenheften

Prüfungsbögen können zusammengeheftet werden. Wir empfehlen die Bögen an der linken oberen Ecke zusammen zu tackern. Die anderen 3 Ecken müssen unbeschädigt bleiben, da der Scanner sonst die Klausur nicht erkennt.

Druck der Papierprüfung

Den Druck über nehmen Sie als Prüfende:r selbst. Folgendes gilt dabei zu beachten:

Bitte kopieren Sie niemals Prüfungsbögen! Jeder Bogen ist individuell durch eine Nummer und einen Barcode gekennzeichnet.

Vorgaben an Prüflinge beim Ausfüllen

Fragetypen in EvaExam

Ihnen als Prüfende:r stehen folgende Fragetypen zur Auswahl:

Scannereinstellungen/Scanstation

Um optimale Auswertungsergebnisse mit wenigen manuellen Korrekturen zu erhalten, sollte die Scanstation folgende Einstellung haben:

Hilfe zu EvaExam

Sie finden ausführliche Anleitungen im Hilfebereich von EvaExam. 

EvaExam FAQ

Ablauf einer Papierprüfung

Erstellen Sie Ihre Prüfung online in EvaExam und drucken Sie diese aus. Sie können dann in Präsenz die Prüfung schriftlich durchführen.

Die ausgefüllten Bögen bringen Sie zum Team E-Learning, wo sie eingescannt werden. Wir geben Ihnen Bescheid, wann Sie mit der Verifikation, also der Online-Korrektur, beginnen können. Der Zeitraum wird mit ca. 1 bis 2 Wochen angegeben. Zum Abschluss holen Sie die gescannten Papierbögen wieder bei uns ab.

Was muss in EvaExam immer manuell verifiziert (kontrolliert) werden?

Jede Teilnehmer-ID, also der Kopfbereich mit der angekreuzten und eingetragenen Matrikelnummer muss manuell überprüft werden. Es wird Ihnen jeder Korrekturfall des Prüflings vorgelegt. Weiterhin fragt das System bei uneindeutigen Kreuzen (zu schwach angekreuzt, kästchen nicht korrekt angekreuzt) nach.

Kann ich die gedruckten Prüfungsbögen zusammenheften?

Jede Teilnehmer-ID, also der Kopfbereich mit der angekreuzten und eingetragenen Matrikelnummer muss manuell überprüft werden. Es wird Ihnen jeder Korrekturfall des Prüflings vorgelegt. Weiterhin fragt das System bei uneindeutigen Kreuzen (zu schwach angekreuzt, kästchen nicht korrekt angekreuzt) nach.

Wie erfolgt der Druck der Prüfung

Den Druck über nehmen Sie als Prüfende:r selbst. Folgendes gilt dabei zu beachten:

Bitte kopieren Sie nicht einen Prüfungsbogen! Jeder Bogen ist individuell durch eine Nummer und einen Barcode gekennzeichnet.

Was sollten die Prüflinge beim Ausfüllen der Prüfungsbögen beachten?

Welch Fragetypen stehen mir zur Verfügung?

Zugang und Ersteinrichtung

Melden Sie sich zunächst beim E-Learning (gern per Mail an eassessment@uni-leipzig.de), um ein Konto bei EvaExam eingerichtet zu bekommen. Wir schicken Ihnen dann Ihre Login-Daten zu. Die Anmeldung erfolgt unter https://eassessment.rz.uni-leipzig.de/evaexam aus dem Netz der Universität oder per VPN-Verbindung.

Für einen erfolgreichen Login erlauben Sie bitte dem Browser das Öffnen von Pop-up-Fenster.

Dashboard

Auf dem Dashboard von EvaExam finden Sie alle wichtigen Funktionen. Wenn Sie Ihre Maus an den linken Rand bewegen, öffnet sich eine Spalte mit zusätzlichen Menüpunkten. Die linke Spalte können Sie mit Klick auf Dauerhaft anzeigen ausgeklappt lassen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Fragebögen anzulegen, die Fragenbibliothek zu füllen und auch Prüfungen zu erstellen.

In der Kopfzeile der Startseite können Sie unter Aktionen Ordner zur Organisation Ihrer Prüfungen anlegen. In den Einstellungen befindet sich Ihr Nutzerprofil und unter Extras stehen Ihnen Hilfsangebote von der Software EvaExam zur Verfügung. Oben rechts in der Ecke befindet sich seit dem Update der Logout-Button.

Fragenbibliothek erstellen

In EvaExam können Sie Ihre Prüfungsfragen direkt in einem Prüfungsbogen erstellen oder in einer Fragenbibliothek. Diese finden Sie auf der Startseite am linken Rand.

Wählen Sie den Ordner mit Ihrem Namen aus. Nun können Sie rechts unter Aktionen eine Neue Gruppe hinzufügen. Diese ist notwendig, um Fragen zu erstellen und zu organisieren. Eine Gruppe kann anschließend bearbeitet, gelöscht, kopiert und geteilt werden.

Anschließend kann nach Anklicken der Gruppe eine Neue Frage erstellt werden (siehe Anleitung Fragebogen erstellen). Nach Erstellung kann auch eine Frage bearbeitet, gelöscht, kopiert und eine Item-Analyse durchgeführt werden.

Die Verwendung von den in der Bibliothek erstellten Fragen in einem Prüfungsbogen erfolgt über den entsprechenden Reiter am linken Rand. Hier ist auch eine zufällige Fragenauswahl auswählbar. (siehe Anleitung Prüfungsbogen erstellen)

Eine aus der Fragenbibliothek eingebettete Frage kann im Prüfungsbogen nicht bearbeitet werden.

Prüfungsbogen erstellen

Anlegen eines Prüfungsbogens

Beginnen Sie zunächst mit dem Anlegen eines Prüfungsbogens. Der Fragebogen wird digital erstellt und später ausgedruckt, um ihn für eine schriftliche Klausur in Präsenz zu verwenden.

Füllen Sie nun die Angaben im Prüfungsbogenassistent aus:

Bestätigen Sie mit Übernehmen.

Es öffnet sich nun die Bearbeitungsseite des Prüfungsbogens. Der Standard-Kopfbereich ist bereits eingeblendet. Hier tragen die Prüflinge bei der Klausurdurchführung ihre Namen und Matrikelnummer ein.

Auf der linken Seite befinden sich die Werkzeuge zur Erstellung von Fragen und anderen Elementen.