Fragenpools und Tests erstellen und verwalten

ILIAS unterscheidet die Inhaltselemente Tests, Fragenpools und Ordner. Links sehen Sie das Symbol, das Ihnen in der Inhaltsliste Ihres Kurses für Tests angezeigt wird.

grafik.png

Fragenpools bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Sammlung an Fragen zu erstellen, die dann in mehreren Tests verwendet werden können, bzw. einen Fragenvorrat ohne die unmittelbare Verwendung in einem Test vorzuhalten.

grafik.png

Fragenpools und Fragen erstellen 

Fragenpools bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Sammlung an Fragen zu erstellen, die dann in mehreren Tests verwendet werden können. Für die Erstellung eines Fragenpools wählen Sie Neues Objekt hinzufügen in der Startansicht Ihres Kurses, dann Fragenpool für Tests aus.

Geben Sie Ihrem Fragenpool einen Namen und bestätigen Sie durch Fragenpool anlegen.

grafik.png

Sie sehen nun die Übersichtsseite des neu erstellten Fragenpools.

Fügen Sie durch Frage erstellen neue Fragen hinzu.

Darunter sehen Sie die momentan noch leere Übersicht der in diesem Pool enthaltenen Fragen.

Im Dropdown-Menü auf der nächsten Seite sind die verschiedenen Fragetypen aufgeführt, die ILIAS bietet. Wählen Sie den gewünschten Typ aus und bestätigen Sie durch Erstellen.

grafik.png

Zu den verschiedenen Fragetypen und deren Erstellung finden Sie eine Übersicht im Kapitel Fragetypen.

Fragepool-Tabs verwalten

Im Fragenpool finden Sie verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Der Reiter Fragen listet die in diesem Pool enthaltenen Fragen auf. Über Frage erstellen fügen Sie dem Pool neue Fragen hinzu. 

Neben dem Fragentyp sind hier die erreichbare Punktzahl, der/die Autor:in, das Erstellungs- und Änderungsdatum und die Bearbeitungszeit zu erkennen. Außerdem besteht die Möglichkeit des Imports von Fragendateien.

Wenn Sie per Haken die Fragen auswählen, stehen Ihnen die Operationen Kopieren, Verschieben, Export und Löschen im Dropdown-Menü zur Verfügung.

grafik.png

Der Reiter Info stellt Informationen zur Kurssprache bereit.

Daneben findet sich ein Direktlink zum Kurs, den Sie verschicken können. Allerdings muss der/die Empfänger:in trotzdem die Berechtigung haben, den Kurs zu betrachten (also zumindest Teilnehmer:in sein) oder ein ggfs. gesetztes Kurspasswort erhalten haben. Schließlich finden sich Informationen zum Autor bzw. zur Autorin und dem Erstellungsdatum.

Im Reiter Einstellungen können Sie den Titel des Pools ändern und ggf. eine Beschreibung hinzufügen.
Der Haken bei Online muss gesetzt werden, damit Fragen aus dem Pool in Tests eingefügt werden können.
Die Fragepools bleiben aber stets unsichtbar für Kursmitglieder.
Sie können die Verwendung von Taxonomien erlauben, die der Navigation der Kursteilnehmer:innen selbst organisierten Selbsttests dienen sollen und thematische Sortierungen ermöglichen sowie die Erstellung von automatisch generierten Klausuren ermöglichen (siehe Abschnitt Zufällige Fragenauswahl aus mehreren Fragenpools: Taxonomie).

grafik.png

Die Druckansicht ermöglicht die übersichtliche Darstellung aller im Pool enthaltenen Fragen. Über Ausgabemodus können Sie den Detailgrad der Liste festlegen. Über Drucken auf der rechten Seite können Sie direkt einen Druckauftrag erteilen.

Der Tab Export ermöglicht die lokale Sicherung des Fragenpools. Der QTI-XML-Export (Format QTI 1.2.1) sichert den kompletten Pool, die Excel-Liste exportiert die tabellarische Liste der Fragenübersicht. Der QTI-Export kann unter dem Reiter Fragen wieder importiert werden.

grafik.png

Tests erstellen und verwalten

Einen Test erstellen Sie mit Klick auf Neues Objekt hinzufügen in der Startansicht Ihres Kurses und wählen dann Test aus.

Geben Sie Ihrem Test einen Namen. Wenn Sie die Grundkonfiguration der Uni Leipzig nutzen wollen, die schon einige Voreinstellungen trifft, wählen Sie sie aus. Bestätigen Sie durch Test anlegen.

Testeinstellungen 

Sie werden direkt auf die Einstellungsseite des Tests geleitet.

Der Test kann nur bearbeitet werden, wenn sich keine Teilnehmendenergebnisse im Test befinden.

Neben der Änderung des Titels können Sie hier festlegen, ob Fragen aus Fragenpools verwendet werden dürfen, ob Sie eine feste oder zufällige Fragenauswahl aus einem Pool wünschen und ob die Testergebnisse Ihnen mit Namen oder anonym zur Verfügung gestellt werden sollen.

Testzugang

Wenn der Test online geschaltet wird, ist er für die Kursteilnehmer:innen sichtbar. 

grafik.png

Sie können durch Setzen des Hakens bei Einleitung einen Text formulieren, der den Kursteilnehmenden vor dem Absolvieren des Tests bereits angezeigt wird. Weiterhin können Sie die Testeigenschaften wie z. B. den Bewertungsmaßstab ein- oder ausblenden.

grafik.png

Legen Sie ein Start- und Enddatum für den Test fest. Außerhalb des Zeitraums kann der Test von den Kursteilnehmenden nicht absolviert werden.
Sie können für den Zugang zum Test ein Passwort setzen, das vor Beginn abgefragt wird. Ändern Sie stattdessen das Passwort des Kurses, um unberechtigte Zugriffe auf den Test zu verhindern.

Ausgewählte Teilnehmer ermöglicht die Beschränkung auf die unter Teilnehmer aufgeführte Benutzer:innen. 
Sie können die Zahl der gleichzeitigen Teilnehmenden begrenzen und festlegen, nach welcher Zeit der Inaktivität diese durchfallen.

Wird das Passwort während des Durchlaufs geändert, müssen Teilnehmer:innen das Passwort erneut angeben, um mit dem Test fortfahren zu können!

grafik.png

Verhalten des Tests während eines Durchlaufs

Sie können die Zahl der Testdurchläufe pro Teilnehmer begrenzen und eine Wartezeit zwischen zwei Durchläufen festlegen.
Legen Sie eine maximale Bearbeitungsdauer pro Durchlauf oder für alle Durchläufe insgesamt fest.
Die Prüfungsansicht ermöglicht das Ausblenden aller nicht zum Test gehörigen Navigationselemente und sollte in Prüfungssituationen z. B. mit dem Safe Exam Browser aktiviert werden.

grafik.png

Legen Sie das Erscheinungsbild der Fragen im Testdurchlauf fest.
Im Fall offener Fragen, etwa Freitexteingaben, sollte die automatische Zwischenspeicherung aktiviert werden. Das Intervall von 10 Sekunden sollte nicht unterschritten werden.
Sie können die Fragen für jeden Teilnehmenden und Durchlauf neu mischen lassen.

grafik.png

Legen Sie fest, ob Sie Teilnehmern Hinweise zur Lösung geben wollen.
Legen Sie fest, ob die Teilnehmer:innen auf Anforderung nach jeder Frage eine direkte Rückmeldung erhalten sollen und wie sich diese gestalten soll.
Legen Sie fest, ob die Erteilung der Rückmeldung zur Festschreibung der Antwort führen soll.
Legen Sie fest, ob es verpflichtende Fragen geben soll, die von jedem Kursteilnehmer beantwortet werden müssen, bevor der Test virtuell abgegeben werden kann.

grafik.png

Legen Sie die Verfügbarkeit von Sonderzeichen fest.

grafik.png

Legen Sie fest, ob Teilnehmer:innen bei einem zweiten oder weiteren Durchlauf die Lösung vorheriger Durchläufe zur Verfügung gestellt werden soll. In teilnehmerbegrenzten Tests können Teilnehmer:innen den Test unterbrechen. Allerdings läuft in diesem Fall die maximale Bearbeitungszeit weiter.
Legen Sie fest, ob nicht beantwortete Fragen am Ende des Tests erneut gestellt werden.

grafik.png

Teilnehmer:innen erhalten eine Navigation mit den Fragen und ihrem jeweiligen Bearbeitungsstand, wenn diese Option aktiviert wird. Teilnehmer:innen können Fragen z. B. zur erneuten Bearbeitung markieren; dies wird ihnen in der Navigation angezeigt.

grafik.png

Testabschluss

Legen Sie fest, ob Teilnehmer:innen eine Liste der gegebenen Antworten (im Browser oder als PDF) am Ende des Tests erhalten sollen.

grafik.png

Fügen Sie, wenn gewünscht, eine abschließende Bemerkung z. B. mit organisatorischen Hinweisen ein, die den Teilnehmern nach Testabgabe eingeblendet wird.

Wenn Teilnehmer:innen keine Liste ihrer Ergebnisse erhalten, können sie automatisch auf eine andere Website umgeleitet werden.
Wenn Sie die Ergebnisse signieren lassen möchten, wenden Sie sich bitte vorab an den E-Learning.
Sie können sich per Mail über abgeschlossene Tests oder einzelne Durchläufe benachrichtigen lassen.

grafik.png

Tab „Notenschema“

Über Einstellungen > Notenschema können Sie die verfügbaren Noten bearbeiten. Standardmäßig ist die Unterscheidung in bestanden und nicht bestanden (>50%) eingestellt. Über Neue Notenstufe erzeugen lassen sich zusätzliche Notenstufen hinzufügen, die Sie dann jeweils benennen und mit einem zu erreichenden Mindestprozentsatz an Punkten versehen müssen. Zudem können Sie festlegen, ob die jeweilige Note zum Bestehen des Tests ausreicht oder nicht. Diese Einstellung lässt sich ab Testbeginn nur ändern, wenn ein Datum im Bereich Auswertung unter Bekanntgabe des Testergebnisses eingegeben wird.
Achten Sie auf eine identische Eingabe der Kursbezeichnung und der offiziellen Bezeichnung. Die Kursbezeichnungen erscheinen dann in den Export-Dateien.

Tab „Auswertung“

Über Einstellungen > Auswertung haben Sie die Möglichkeit, die Bewertung des Tests genauer zu spezifizieren. 
Legen Sie fest, ob die Punkte dem Teilnehmer:innen nur bei vollständig oder auch teilweise richtiger Antwort auf eine Frage gutgeschrieben werden.

Die Option „Multiple-Choice-Fragen mit leerer Antwort“ ist veraltet und kann ignoriert werden.

grafik.png

Wenn Sie bei Fragen Negativpunkte erteilen, können Sie festlegen, ob diese individuell für jede Frage auf 0 oder im Falle eines negativen Gesamtergebnisses dort auf 0 gesetzt werden sollen.

grafik.png

Legen Sie fest, welcher Durchlauf bewertet wird, sofern Sie mehrere Testdurchläufe erlauben und ob Sie die Löschung von Testdurchläufen gestatten möchten.

grafik.png

Legen Sie fest, ob Teilnehmer Testergebnisse angezeigt bekommen sollen, ob dies schon während eines Durchlaufs möglich sein soll oder erst nach dem Test, ggf. zu einem bestimmten Datum. 

grafik.png

Legen Sie fest, ob den Teilnehmenden angezeigt werden soll, ob und mit welcher Note sie (nicht) bestanden haben. Die Noten müssen zuvor über das Notenschema definiert werden.

grafik.png

Legen Sie fest, wie detailliert die den Teilnehmenden nach Beendigung des Tests angezeigten Ergebnisse sein sollen und um welche Informationen diese ergänzt werden sollen.

grafik.png

Tab „Persönliche Standardeinstellungen“

Die einmal getroffenen Einstellungen können Sie über Einstellungen > Persönliche Standardeinstellungen zur Verwendung für spätere Tests speichern. Geben Sie in das Textfeld einen aussagekräftigen Namen ein und wählen Sie Hinzufügen. Wenn eine Einstellungsdatei gespeichert ist, kann sie in diesem Tab auch für spätere, neu erstellte Tests aktiviert werden.

grafik.png

Fragen zum Test hinzufügen

Über den Tab Fragen im Test lassen sich Fragen in den Test einspeisen. Dazu haben Sie verschiedene Möglichkeiten, auf bereits erstellte Fragen aus Fragenpools zurückzugreifen oder Fragen nur für den Test abzuspeichern. Die derzeitigen Import-/Export-Funktionen sind derzeit kaum nutzbar, da ein spezielles Format so liegen muss.

 
Die Listenansicht zeigt Ihnen die hinzugefügten Fragen in einer Liste an. Über die Druckansicht lassen sich Fragen mit der jeweiligen Bewertung der einzelnen Antworten als PDF ausgeben oder direkt drucken. Die Vorschau zeigt Ihnen den Test an, wie er auch den Testteilnehmenden ausgegeben wird.

grafik.png

 
Fragen für den Test erstellen und ggf. einem Fragenpool hinzufügen

Wählen Sie in der Verwaltungsansicht Frage erstellen.

Neben der Auswahl des Fragetyps und dessen Position können Sie auswählen, ob diese Frage in einem bereits vorhandenen oder einem neuen Pool gespeichert werden oder nur für diesen Test zur Verfügung stehen soll (Keinen Fragenpool verwenden). Wählen Sie den gewünschten Typ und die Pooleinstellungen aus und bestätigen Sie durch Erstellen. Für die erforderlichen Einstellungen siehe unter Kapitel Fragetypen.

grafik.png

Fragen aus Pools hinzufügen

Wählen Sie Aus Pool hinzufügen.

Über die Navigation können Sie zwischen den verschiedenen Seiten mit Fragen wechseln.

grafik.png

Ihnen werden die Fragen aus allen Pools angezeigt, die online geschaltet sind. Geben Sie in das obere Suchfeld Autor Ihren Namen ein und alle Ihre Fragen werden angezeigt. Wählen Sie die entsprechenden Fragen durch einen Haken aus und klicken Sie auf Hinzufügen