Online-Prüfungen mit der Aktivität "Test"

Test erstellen

Aktivität anlegen

  1. Zum Erstellen eines Tests wählen Sie in Ihrem Kurs bei eingeschaltetem Bearbeitungsmodus den Punkt Material oder Aktivität hinzufügen aus.
    grafik.png 
  2. Wählen Sie Test aus.

grafik.png

Konfiguration der Einstellungen

  1. Tragen Sie auf der Konfigurationsseite den Namen für diesen Test ein (Pflichtfeld).
    Sie können außerdem eine kurze Beschreibung zum Test einfügen (optional). Mit der Aktivierung des darunter stehenden Kästchens wird sie für Teilnehmer:innen im Kurs angezeigt.grafik.png
  2. Des Weiteren können Sie im Bereich Zeit Einstellungen vornehmen:
  1. Unter Fragenanordnung nehmen Sie Einstellungen zur Struktur der Testanordnung vor:

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

Fragen hinzufügen und entfernen

Fragen hinzufügen

grafik.png

grafik.png

grafik.png

Fragen entfernen

grafik.png

grafik.png

grafik.png

Abhängigkeit zwischen Fragen

grafik.png

grafik.png

Allgemeiner Fragenaufbau

Allgemeine Einstellungen

grafik.png

Kombiniertes Feedback

grafik.png

Mehrfachversuche

grafik.png

Fragen speichern

Mit der Schaltfläche Speichern und weiter bearbeiten erfolgt ein Zwischenspeichern Ihre Bearbeitung. Dies ermöglicht Ihnen den Zugriff auf die Vorschau-Funktion.
Mit der Schaltfläche Änderungen speichern speichert Ihre Bearbeitung und bringt Sie zurück zum Fragen-hinzufügen-Dialog.

grafik.png

Fragetypen

Hier werden nun die einzelnen Fragetypen und deren Einstellungen erläutert. Für die allgemeinen Einstellungen der Fragen lesen sie bitte den Abschnitt „Allgemeiner Frageaufbau“ (weiter oben im Dokument).

Anordnung

Anordnungsfragen ermöglichen die vertikale oder horizontale Anordnung von Antworten. Die richtige Reihenfolge wird bewertet. Nehmen Sie für Anordnungsfragen folgende Einstellungen vor:

  1. Anordnung der Elemente ermöglicht Ihnen zwischen einer vertikalen und einer horizontalen zu wählen.
  2. Elementauswahltyp ermöglicht Ihnen auszuwählen, ob die Teilnehmer:innen alle Elemente ordnen sollen (z. B. Auswahl 1-5), eine zufällige Teilmenge (z. B. Auswahl 1, 2 und 5) oder eine zusammenhängende Teilmenge (wie 1, 2 & 3 oder 3, 4 & 5). Wenn Sie sich für eine Teilmenge entscheiden, können Sie unter Größe der Teilmenge diese bestimmen. 
  3. Bewertungsart entscheidet, wie gewertet wird, ob ein Element sich an der richtigen Position befindet. Die Optionen sind:
    - Alles oder nichts
    - Absolute Position
    - Relativ zur richtigen Position
    - Relativ zum nächsten Element (letztes Element ausgeschlossen)
    - Relativ zum nächsten Element (letztes Element eingeschlossen)
    - Relativ zu den vorausgehenden als auch den nachfolgenden Elementen
    - Relativ zu ALLEN vorausgehenden und nachfolgenden Elementen
    - Längste geordnete Teilmenge
    - Längste zusammenhängende Teilmenge
  4. Bewertungsdetails ermöglicht Ihnen zu entscheiden, ob die Teilneh-mer:innen die Details zur Berechnung ihrer Bewertungen sehen können oder nicht. 
  5. Elemente nummerieren? gibt Ihnen die Auswahl zwischen keiner Num-merierung, einer alphabetischen, einer numerischen oder eine mit römischen Ziffern. 
  6. Geben Sie über Auswahl Verschiebbares Element 1/2/3/… die ge-wünschten Antwortmöglichkeiten in Ihrer Anordnung ein. Achten Sie hierbei da-rauf, die Antwortmöglichkeiten bereits in der korrekten Reihenfolge anzugeben.  Sie können den Text auch formatieren. Sie haben unter den Eingabefeldern die Möglichkeit zwischen dem HTML-Format, dem Moodle-Text-Format, unformatier-tem Text und einem Markdown-Format zu wählen.
  7. Sie können weitere Elemente hinzufügen. Diese Option finden Sie immer im Bereich des letzten aktuell bereits Vorhandenen Elements.

grafik.png

Berechnete Frage

Berechnete Fragen geben die Möglichkeit, mit Hilfe von Variablen oder Jokerzei-chen ({x}, {y}, usw.) eine ganze Klasse von numerischen Fragen zu erstellen. Die Variablen werden im Testversuch mit zufällig generierten Zahlen aus einem vorgegebenen Zahlenbereich belegt. 

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

Berechnete Multiple-Choice-Frage

grafik.png

grafik.png

CodeRunner

CodeRunner kann Programmcode ausführen, den Kursteilnehmer:innen als Antwort auf eine Programmierfrage in einem Test eingeben. CodeRunner deckt eine große Bandbreite an Programmiersprachen ab.

grafik.png

Typischerweise verwendet man diesen Fragetyp in einem Test im adaptiven Modus: Die Kursteilnehmer:innen geben als Antwort ihren Programmcode ein, der Code wird ausgeführt und bewertet. Wenn der Code fehlerhaft ist, können die Teilnehmer:innen ihn sofort korrigieren, wobei sie einen festgelegten Punktabzug erhalten.

grafik.png

Moodle-Dokumentation mit Testbeispielen

Crossword

Mit diesem Fragetyp können Sie ein eigenes Kreuzworträtsel erstellen.

Drag-und-Drop auf Bild

grafik.png

In diesem Fragetyp werden die Teilnehmer:innen dazu aufgefordert, die Antwortmöglichkeiten auf ein größeres Bild zu ziehen, um dort beispielsweise Tabellen zu vervollständigen oder Objekte zuzuordnen (siehe Beispiel oben).

grafik.png

grafik.png

grafik.png

grafik.png

Drag-und-Drop auf Text

grafik.png

In diesem Fragetyp ziehen Teilnehmer:innen Textbausteine in die Lücken im Text.

grafik.png

grafik.png

Drag-and-Drop-Markierung

grafik.png

In diesem Fragetyp sollen die Teilnehmer:innen bestimmte benannte Bereiche innerhalb eines Bildes markieren.

grafik.png

grafik.png

grafik.png

Drag-and-Drop-Zuordnungsfrage 

grafik.png

In diesem Fragetyp sollen die Teilnehmer:innen per Drag-und-Drop Begriffe einander zuordnen (im Unterschied zur Zuordnungsfrage, bei der ein Dropdown-Menü eingeblendet wird).

grafik.png

Formulas

Erstellen Sie mit diesem Fragetyp einfache mathematische Aufgaben. Die Antwortfelder können an beliebiger Stelle in der Frage platziert werden, sodass Fragen mit verschiedenen Antwortstrukturen wie Koordinaten, Polynom und Matrix erstellt werden können.

Im Feld Zufällige Variablen definieren Sie Ihre Variablenwerte. Diese geben Sie in geschweiften Klammern an. Mit Klick auf das Fragezeichen werden Ihnen weitere Eingabemethoden angezeigt. Pro Zeile können Sie eine Variable definieren, die Sie mit einem ; abtrennen müssen. Die Globalen Variablen können zusätzliche "Manipulationen" enthalten, um die zufälligen Variablen näher zu definieren.