Formeleditor

Sie haben die Möglichekeit in Moodle-Texten einen Formeleditor mit TeX zu verwenden, um mathematische Gleichungen grafisch darzustellen.

Formeln können überall dort eingefügt werden, wo auch Text eingefügt werden kann und damit der Texteditor (siehe Anleitung „Texteditor“) zur Verfügung steht, beispielsweise einer Textseite oder in einem Text- und Medienfeld.

Alle Bilder, die in dieser Anleitung verwendet werden, sind Screenshots der Moodle-Oberfläche.

Aktivieren des Formeleditors

  1. Prüfen Sie zunächst, ob die Algebraische Notation im Kurs eingeschaltet ist. Standardmäßig ist diese aktiviert. Öffnen sie die Kursansicht Filter. Dort finden Sie die Notationstypen.
    Ansicht eines Moodle-Kurses. In der oberen Auswahlleiste ist der Button "Mehr" aufgeklappt und im darunter erscheinenden Menü der Punkt "Filter" markiert.
  2. Dort aktivieren Sie ggf. das Drop-Down-Feld Algebraische Notation. Klicken Sie auf Änderungen speichern.
    Screenshot der Ansicht "Filter" eines Moodle-Kurses. Die Zeile "Algebraische Notation" ist hervorgehoben und das Auswahlfeld in dieser Zeile auf "Standard (An)" gestellt.

Manuelle Eintragung von Formeln

  1. In einem Textfeld können Sie manuell TeX-Ausdrücke einfügen, indem Sie die Formel innerhalt doppelter Dollarzeichen ($$) eischließen. Z.B.: $$\sqrt{x+y}$$
    Eine ausführliche Dokumentation zu den TeX-Ausdrücken finden Sie in Englisch unter: https://docs.moodle.org/401/en/Using_TeX_Notation
    Bearbeitung eines Text- und Medienfelds in Moodle. Im Eingabefeld ist der Ausdruck "$$ \sqrt{ x + y } $$ eingegeben.
  2. Nach dem Speichern zeigt Moodle das Textfeld im Kurs an. Dort wird der Ausdruck in die entsprechende Formel umgewandelt und grafisch wiedergegeben.
    Ansicht des zuvor gespeicherten Textfeldes in einem Moodle-Kurs. Der zuvor eingegebene Ausdruck wird grafisch als Wurzel aus x + y dargestellt.

Formeln mit dem Formeleditor einfügen

  1. Öffnen Sie den Formeleditor, indem Sie im Texteditor zunächst auf Mehr Symbole anzeigen (1) und dann auf Gleichungseditor (2) klicken.
    Ansicht des Texteditors in Moodle. Der Button "Mehr Symbole anzeigen" links in der ersten Zeile ist hervorgehoben. Es werden alle Symbole angezeigt. Der Button "Gleichungseditor" links in der vierten Zeile ist ebenfalls hervorgehoben.
  2. Es öffnet sich der Gleichungseditor. Sie können nun eine beliebige Formel eintragen. Dafür steht Ihnen ein Baukasten (1) von Operatoren, Pfeilen, griechischen Symbolen und erweiterten vorgefertigten Formeln zur Verfügung. Diese werden Ihnen als Buttons dargestellt und durch Anklicken vom System dann in TeX-Schreibweise im Textfeld (2) übernommen, Sie können die TeX-Ausdrücke bearbeiten. Unterhalb des Eingabefeldes sehen Sie eine Vorschau für die endgültige Darstellung (3). Bestätigen Sie schließlich mit Gleichung speichern.
    Ansicht des Fensters "Gleichungseditor". Zunächst folgt eine Auswahlzeile mit Buttons für "Operatoren", "Pfeile", "Griechische Symbole" und "Erweitert". Abhängig von der Auswahl werden darunter Buttons mit entsprechenden Symbolen dargestellt. Dieser Bereich ist hervorgehoben (1). Darunter folgt ein Eingabefeld, dass hervorgehoben ist (2). Eingegeben ist der Ausdruck: "\( \gg \downarrow \alpha \sqrt[a]{b+c} \)". Darunter ist der Bereich hervorgehoben, in dem eine grafische Vorschau dargestellt wird (3). Dargestellt sind: ">>", ein Pfeil nach unten, das Zeichen Alpha, und die a-te Wurzel aus b + c.
  3. Anschließend wird die Formel grafisch im Kurs dargestellt.
    Ansicht der grafisch dargestellten Formel in einem Moodle-Kurs.

Revision #6
Created 18 August 2023 13:07:53 by Martin Karl
Updated 31 August 2023 07:44:45 by Daniel