Videodateien komprimieren

Um die Dateigröße von Videodateien bei gleichbleibender Video-/Audioqualität auf ein Minimum zu reduzieren, ist es oft notwendig, Videos zu rekomprimieren. Technisch spricht man dabei von "encodieren". Die Re-Encodierung von Videos aus Anwendungen wie Screenrecordern, PowerPoint etc. ist in fast allen Fällen sinnvoll. Re-encodierte Videos sind oft deutlich kleiner als die Ausgangsdateien, vermindern den Speicherplatzbedarf und die Dauer von Übertragungen im Internet.

HandBrake ist eine freie Software, mit der Videos komprimiert, gekürzt, für Web optimiert, entrauscht und in der Anzeigegröße verkleinert werden können. Funktionen und Einstellungen sind gut dokumentiert.

Diese Anleitung beschreibt die Nutzung von HandBrake unter Windows.

Kurzanleitung

  1. Laden Sie HandBrake herunter, installieren und starten Sie es.
  2. Ziehen Sie die zu komprimierende Videodatei per Drag and Drop in den dafür vorgesehenen Bereich.

    Das Video wird geladen.HandBrake-drag-n-drop.png

  3. Nun sehen Sie in einer Vorschau Einzelbilder des Videos und eine Reihe von Optionen.

    HandBrake-Uebersicht.png

  4. Wählen Sie die Voreinstellung Fast 1080p30 aus. Mit ihr erzeugen Sie Videos in Full-HD-Auflösung, mit max. 30 Bildern pro Sekunde, sehr guter Audioqualität mit durchschnittlicher Dateigröße in akzeptabler Zeit. Für die meisten Anwendungsfälle ist dies ein guter Kompromiss.

    HandBrake-Voreinstellungen.png

  5. Starten Sie die Komprimierung mit Klick auf Encodierung starten.

    HandBrake-Encodierung.png

  6. In der Fußleiste sehen Sie die geschätzte, verbleibende Rechenzeit. Nach Abschluss des Encodings wird das Video im unter Speichern unter angegebenen Verzeichnis abgelegt. Üblicherweise ist dies der Ordner Video.

Erweiterte Einstellungen

Im Folgenden sind wichtige Einstellungen beschrieben, um Videos noch effizienter zu komprimieren. Durch geschickte Wahl lässt sich die Dateigröße abermals deutlich reduzieren.

Voreinstellungen, Bereich, Übersicht

Bildgröße

In dieser Registerkarte können stellen Sie Werte zu Ausgabegröße, Ausrichtung, Beschnitt, Seitenverhältnis etc. ein. In der Regel ist eine Änderung der Optionen weder notwendig noch empfehlenswert.

Filter

Die Wahl der Filter hat einen entscheidenden Einfluss auf Bildqualität und Dateigröße.

HandBrake-Filter.png

Video

Hier legen Sie fest, mit welcher Bitrate und mit wieviel Rechenleistung das Video encodiert werden soll. Prinzipiell gilt:

  1. Hohe Bitrate, hohe Qualität, große Datei
  2. Viel Rechenleistung, hohe Qualität, hoher Zeitaufwand zur Encodierung, kleine Datei

Für eine qualitativ hochwertiges Video bei geringer Dateigröße ist also etwas mehr Zeit zur Encodierung notwendig.

HandBrake-Video.png

Audio

Hier legen Sie fest, welche Audiospur wie encodiert werden soll. In der Regel werden ihre Ausgangsvideodateien nur eine Spur haben.

HandBrake-Audio.png

Warteschlange

Falls Sie mehrere Videos "in einem Rutsch" encodieren möchten, besteht die Möglichkeit, diese erst Zur Warteschlange hinzuzufügen. Mit Kick auf Warteschlange öffnet sich eine neues Fenster mit abgeschlossenen, in Bearbeitung befindlichen und anstehenden Aufgaben. Sie können die Bearbeitung pausieren, zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen oder beenden. Zudem ist es möglich, Videos aus der Warteschlange zurück ins Hauptfenster zu übertragen, um die vorgenommen Einstellungen aufzurufen und anzupassen.

HandBrake-Warteschlange.png


Revision #5
Created 31 August 2023 23:31:22 by Daniel
Updated 14 September 2023 17:01:19 by Daniel